Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos
Schriftzug Damit das Leben junger Menschen gelingt

Junge Menschen bewegt Zukunft der Erde

Veröffentlicht am: 06. Juni 2023

Der Zeitpunkt für eine einrichtungsübergreifende „Woche der Nachhaltigkeit“ bei DON BOSCO SACHSEN in der Zeit unmittelbar vor Pfingsten war gut gewählt, weil auch der kirchliche Festinhalt und die Bewahrung der Schöpfung Hand in Hand gehen. Vorab ein großes Dankeschön an das Don Bosco Stiftungszentrum, das die Durchführung der Themenwoche durch eine Zuwendung möglich machte. Bei den Vorbereitungen hatten sich alle Ausbildungsbereiche, die Berufsschule und das Projekt „Startklar“ jeweils eine gemeinnützige pflegerische Aktion und ein Exkursionsziel gesucht. Unterstützung erhielten sie dabei von der trägereigenen Arbeitsgruppe „Basis Nachhaltigkeit“. So reichten die Projekte von der Straßenreinigung, dem Jäten und Mulchen auf einem Ökohof, der Waldpflege in Zusammenarbeit mit Förstern, dem Gartenbau im Naturschutzzentrum, bis hin zum Müllsammeln an einer Autobahnanschlussstelle und Pflegearbeiten an Objekten, die die Stadtverwaltung Burgstädt vorgeschlagen hatte. Vielfältig waren auch die Exkursionsziele wie der Botanische Garten und das Projekt Aquaponik in Chemnitz, das Wasserkraftwerk Mittweida, eine Kräuterwanderung oder die Besuche der Rolle-Mühle in Waldkirchen und der Naturschutzstation bei Waldenburg. Eine ganz andere Projektidee hatten die Mitstreitenden des Projektes „Startklar“ in Chemnitz, die einen Stadtrat zu einer Podiumsdiskussion mit dem Titel „Nachhaltigkeit aus der Perspektive des Mangels“ eingeladen hatten. Und auch der Eckladen in Hartmannsdorf bewirtete als Nahversorger mit kurzen Wegen Bewohner:innen einer Behinderteneinrichtung, die regelmäßig zum Einkaufen vorbeikommen. Bei der gemeinsamen Abschlussveranstaltung konnte jeder Bereich über seine Aktivität berichten. Dem Moderator Tobias Arnold gelang es dabei sehr gut, die jungen Teilnehmenden zu einer anschaulichen Präsentation ihrer Projekte zu motivieren. Dabei war bemerkenswert, wie vielfältig, lebendig und gut vorbereitet die einzelnen Beiträge waren. Ein kurzes Theaterstück und digitales Quizspiel zu Umweltfragen rahmten die Präsentationen ein.

Neben den jeweiligen Projektzielen, bei denen es in ganz unterschiedlichen Formen um den Nachhaltigkeitsgedanken ging, hat DON BOSCO SACHSEN selbst auch einen nachhaltig positiven Eindruck hinterlassen. So bedankte sich beispielsweise eine Naturschutzstation geradezu überschwänglich für die praktische Unterstützung und auch in der unmittelbaren Nachbarschaft gab es zahlreiche Anerkennung für das Engagement der jungen Menschen.

 

Text: Pater Albert Krottenthaler für die AG „Basis Nachhaltigkeit“

Foto: Sebastian Müller