Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Wohngruppe Eidner

Die Wohngruppe des betreuten Wohnens ist in einer umgebauten Villa, in unmittelbarer Nähe zu den sich in Burgstädt befindenden Ausbildungswerkstätten, untergebracht. Auch Bahnhof, Schule, Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten sind fußläufig gut erreichbar.

Die Wohngruppe ist eine stationäre Jugendhilfeeinrichtung und kann durch Jugendämter überregional belegt werden. Gesetzliche Grundlage ist  § 27 SGB VIII in Verbindung mit § 34 (Heimerziehung) und § 35a (Hilfen für seelisch behinderte Jugendliche) sowie § 41 SGB VIII (Hilfe für junge Volljährige).

Aufgenommen werden z.Z. 4 Jugendliche, die in Einbettzimmern untergebracht werden können. Im Außenbereich schließt sich ein großer Garten an, der Möglichkeiten für viele Freizeitaktivitäten bietet.

 

Zielgruppe

  • Zielgruppe sind Jugendliche ab 16 Jahren
  • Die Wohngruppe steht jungen Menschen offen, die auf der Grundlage der Gesetzgebung des SGB VIII §34 und §34 i.V.m. §41 in der Lage sind, eigenständig zu wohnen, aber noch Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags benötigen
  • Sowohl unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, als auch deutsche Jugendliche mit Hilfebedarf stellen diese Zielgruppe dar

 

Pädagogische Ziele

  • Verbesserung der Selbständigkeit durch Erlernen und Festigung alltagspraktischer Fertigkeiten im Gruppenalltag
  • Unterstützung bei der Entwicklung persönlicher und beruflicher Perspektiven
  • Entwicklung adäquater Problemlösestrategien in Krisensituationen
  • Erlernen geeigneter Kommunikationsstrategien in der Gruppe
  • Erhalt und Entwicklung wichtiger und förderlicher Bezüge in und außerhalb der Familie
  • Unterstützung bei der Entwicklung einer sinnvollen Alltagsstruktur
  • Hilfestellung bei individuellen Problemen und Unterstützung beim Umgang mit eigenen Gefühlslagen
  • Begleitung bei der Entwicklung einer altersgemäßen sexuellen Identität