Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Sicherung der Qualitätsstandards durch regelmäßige Fortbildung

Veröffentlicht am: 28. April 2021

Burgstädt – In der momentanen Situation stellt sich auch die Fortbildungsplanung herausfordernd dar. Um Qualitätsstandards zu halten, Neues zu vermitteln und den Austausch unter den Mitarbeitenden zu fördern, sind regelmäßige Fortbildungen unabdingbar. So wurde innerhalb der Don Bosco Jugend-Werk Sachsen gGmbH entschieden, die geplante HAMET-Fortbildung online zu absolvieren. Der handlungsmotorische Eignungstest beschreibt ein standardisiertes Testverfahren, mit welchem gerade die praktischen Fähigkeiten getestet werden. Ergebnisse dieses Tests gehen im Rahmen der Eignungsanalyse der Berufsvorbereitung in die Empfehlung an die Agentur für Arbeit ein. Die Mitarbeitenden bereiteten sich individuell online auf den gemeinsamen Fortbildungstag vor und absolvierten am 14.04.2021 erfolgreich die vom BBW Waiblingen angebotene Schulung. Damit sind zusätzlich 12 Mitarbeitende qualifiziert, diesen standardisierten Test normgerecht durchzuführen.

Anders entschied sich die Einrichtung bei einer Fortbildung zum Thema „Transsexualität“ am 13.4.2021. Zu diesem Thema erschien der Fachaustausch vor Ort besonders wichtig, so nutzten 19 Teilnehmende den Don Bosco Saal, um Priv.-Doz. Dr. rer. nat. habil. Kurt Seikowski, Fachmann auf dem Gebiet der Transsexualität, zu hören. Neben Informationen zur aktuellen medizinischen und juristischen Situation Transsexueller ging es den Anwesenden darum, sich zum Umgang mit Betroffenen auszutauschen. Dr. Seikowski setzte hilfreiche und nützliche Impulse zur Begutachtung, ebenso wie zur Anbindung an Selbsthilfe- und Beratungsstellen.

Syndi Winter-Stein