Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Erfrischende Interviews zur Freisprechung

Veröffentlicht am: 14. September 2021

Burgstädt – Erfrischende Interviews zur Freisprechung führte der Schulleiter, Volkmar Thermer, anlässlich der Freisprechung am 31.08.2021. Während die Bürgermeister von Burgstädt und Hartmannsdorf u.a. ehrlich über die Noten ihrer Schulzeit, Begebenheiten ihrer Ausbildung, Vorlieben der Getränke und sportlichen Betätigungen berichteten, blickte Herr Krumpholz, Bereichsleiter Förderung der Regionaldirektion Sachsen, in die Zukunft. Dabei wurde in einer ungezwungenen Atmosphäre über die Möglichkeiten und Chancen auf dem Arbeitsmarkt für Absolventen ebenso gesprochen, wie über die Herausforderungen der Jugendlichen in den Unternehmen der Zukunft. Der Bürgermeister von Hartmannsdorf, Herr Weinert, ergänzte dieses Thema sehr anschaulich mit neuen interessanten Berufen in den Betrieben seiner Gemeinde und konnte gleichzeitig auf Arbeitsmarktchancen in den Unternehmen verweisen.

Jährlich am 31. August werden traditionell in der Don Bosco Jugend-Werk Sachsen gGmbH Auszubildende freigesprochen. Dieser Tradition folgend verabschiedete die Pädagogische Leiterin, Syndi Winter-Stein, 63 Absolventen/Absolventinnen ins Berufsleben. Trotz der besonderen Lernbedingungen der letzten Jahre haben 91 Prozent die Abschlussprüfung erfolgreich absolviert und bereits  21 einen Arbeitsvertrag unterzeichnet. Drei der Absolventen/Absolventinnen gehörten zu den Landesbesten, schlossen mit sehr guten Leistungen ab. Unmittelbar danach starteten am 1. September 91 Auszubildende in ihre Ausbildung und am 13. September 80 Jugendliche in die Berufsvorbereitung. Damit steigt die Belegung der Einrichtung weiterhin leicht an.

Syndi Winter-Stein