Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Abschied und Neubeginn

Veröffentlicht am: 17. September 2020

Burgstädt/Hartmannsdorf – Jährlich am 31. August werden traditionell in der Don Bosco Jugend-Werk Sachsen gGmbH Auszubildende freigesprochen. Dieser Tradition folgend verabschiedete der Gesamtleiter Jens Klafki in diesem Jahr 49 Absolventen ins Berufsleben. „Zum Tag der Freisprechung waren bereits 47 Prozent von ihnen mit einem Arbeitsvertrag in der Tasche gekommen“, lobte der Gesamtleiter. Weitere 15 Prozent der Ehemaligen werden eine weitere Ausbildung oder Abitur anschließen und 38 Prozent sind momentan noch arbeitssuchend. Trotz der besonderen Lernbedingungen der letzten Monate haben 85 Prozent die Abschlussprüfung erfolgreich absolviert.

Abschied und Neubeginn liegen oft nahe beieinander. So starteten am 01. September 2020 107 Auszubildende in ihre Ausbildung und am 14.09.2020 fast 80 Jugendliche in die Berufsvorbereitung. Auf die Frage des Teamleiters der Berufsvorbereitung, wer denn in der Einrichtung die wichtigsten Personen seien, antwortete ein Neuankömmling: „Don Bosco“. Herr Arnold reagierte freudig, dass dies nicht ganz stimme: „Die Jugendlichen sind die wichtigsten Personen in der Einrichtung, was mit Sicherheit im Sinne Don Boscos ist.“

Text und Fotos: Syndi Winter-Stein